Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 30. Dezember 2017

Jahresende 2017


Eins, zwei, drei im Sauseschritt, eilt die Zeit, wir eilen mit.
Genau so sah ich es heute morgen als ich auf den Kalender schaute.
Wieder ist bald ein Jahr rum und ich lebe immer noch.

Das Jahr 2017 ist rum.
o.k. Is wat?
Nööö.

Was hat es denn gebracht?
Moment mal, ist das soo wichtig? 
Alles was war, ist Vergangenheit . 
Geschehen und nicht mehr zu ändern. 
Gut oder schlecht. 
ICH hab es überstanden.
Basta!
Im Leben zählt für mich immer nur die Zukunft.

Ein neues Jahr steht nun bald vor der Tür.
Da ergehen sich viele „Seher“ in Prophezeihungen.
Dabei kann niemand, Gott sei Dank, in die Zukunft schauen. 
Noch nicht einmal in die nächsten paar Minuten.
Wir müssen immer alles annehmen was kommt.
Ob wir wollen oder nicht.
Gutes und schlechtes.
Und das ist auch gut so.
Also lassen wir alles an uns doch gelassen herankommen.


Da werden nun immer auch Wünsche ausgesprochen.
Es ist zwar Blödsinn, weil man die Zukunft sowieso nicht beeinflussen kann, aber man macht es halt so.
Genauso wie der Mensch dazu neigt das meiste „mal so“ zu machen ohne sich damit gedanklich aus einander zu setzen.

Was man MIR wünscht, weiß ich nicht. 
Geht mir aber auch so am Arsch vorbei.
Ich anderen?????
Oh, das ist sehr  schwierig und eigentlich auch völlig belanglos.
Trotzdem, versuchen wir es doch mal.

Ich wünsche z.B. 90% aller Politiker zum Teufel, weil sie ihren Eid vergessen und den Boden unter den Füßen verloren haben.

Ich wünsche allen denjenigen auf dieser Erde,  die zur Zeit verstärkt, anderen Menschen, vor allem den jüngeren, die Schönheit und Wichtigkeit des Soldatenlebens  vermitteln wollen, das das was sie so toll finden, auch mal selbst in Wirklichkeit erleben.
Eine Wüste, in der sie sich gegenseitig umbringen können. Man nennt das dann Heldentod. Sie hätten ihren Wunsch erfüllt bekommen für eine Wahnidee und den Interessen anderer zu sterben und wir anderen hätten endlich Ruhe vor diesen Vollidioten.

Ich wünsche mir, das die Menschen daran arbeiten selbstständig "denken" zu lernen. Das sie begreifen, das die Schule ihnen meist nur Blödsinn vermittelt und sie dazu erzieht alles einfach hin zu nehmen. 
Denn das wäre den Politikern gar nicht recht. Das schlimmste was einer Regierung passieren kann, ist ein denkendes, kritisches Volk.

Ich persönlich wünsche mir nur Ruhe und Frieden und das mir mein Schweinsbraten und mein Bier immer schmeckt. Auch mit den dämlichen Bemerkungen der Gesundheitsapostel die mich umgeben.

Aber wie gesagt.
Wünsche sind immer nur Illusionen.
Sie gehen meist nie in Erfüllung.
Ist auch eigentlich gut so.
Denn dann wäre diese Erde nicht mehr lebenswert.
Es gibt eben halt zu viel Spinner auf dieser Erdkugel.

Und darum, sei es wie es sei oder wird.
ICH bin mit mir zufrieden.

IHR mit mir auch?
Weiß ich nicht.
Ehrlich gesagt, juckt mich das aber auch nicht im geringsten.
Lebt mit mir und meiner Art oder laßt es sein.

Mein Motto ist und bleibt.
Das Leben ist schön.
Auch wenn der Arsch im Sarge liegt.

Prost !